Technologie die Höchstmaßstäbe setzt

Satelliten - Kommunikation

Schlüsseltechnologie der globalen Kommunikation

Unsere Linearisierer werden in schnellen Datenübertragungssystemen wie z.B. Satellitenkommunikation, Internet und HD/3D-Fernsehen eingesetzt. Sie ermöglichen bei der Informationsübertragung eine breitbandige Verwendung von hohen Leistungen und Frequenzen der Systemverstärker und sind somit integraler Bestandteil zukunftsweisender Datenübertragung mit höchster Signalqualität.

Die Optimierung der Verstärkereigenschaften ermöglicht dabei eine ideale Leistungsausnutzung und führt zu Energieeinsparungen von mehr als 50 Prozent. Somit dürfen Linearisierer als "grünes Produkt" bezeichnet werden, das die Verwendung von kostengünstigen, kompakten Leistungsverstärkern ermöglicht. Die Ingenieure von Astyx besitzen jahrelange Erfahrung in der Entwicklung und Herstellung von Linearisierer-Modulen. Unsere Produkte werden individuell auf die jeweiligen Verstärkertypen und Kundenanforderungen angepasst. Wir liefern Linearisierer für die Frequenzbänder C-, X-, Ku-, DBS-, Ka- und Tri-Band (C-, X-, Ku-Band kombiniert).

Linearisierer für Leistungsverstärker

(TWTAs und SSPAs)

Sende- und Empfangsmodule

Mit der Mission "Atomic Clock Ensemble in Space", kurz: ACES, erweitern die beiden Organisationen ESA (European Space Agency) und die französischen Weltraumorganisation die Forschungsbandbreite der Internationalen Weltraumstation ISS (International Space Station).

Ziel der Mission ist es, mit zwei im Weltraum stationierten Atomuhren - genannt PHARAO (Projet d'Horloge Atomique par Refroidissement d'Atomes en Orbit) und SHM (Space H-Maser) - einen vergleichbaren Zeitmaßstab für die auf der Erde stationierten Atomuhren zu schaffen.

Astyx liefert in diesem Projekt Mikrowellenkomponenten (Hybride) zur Signal-Übertragung von der Weltraumstation ISS zum Boden. Die Hybride werden im Sender, Empfänger und zur Frequenzerzeugung im sog. "Microwave Link" (MWL) eingesetzt. Die Komponenten arbeiten dabei im Ku-Band und S-Band Frequenzbereich (13,5 - 14,7 bzw. 2,2 GHz) und wurden in Zusammenarbeit mit Astrium und der ESA für die Raumfahrt qualifiziert.

Radar Automotive

Schlüsseltechnologie für autonomes Fahren

Astyx hat sich als ein führender Systemlieferant für die Entwicklung und die Herstellung von innovativen 77GHz Radar Systemen für die Umfelderfassung im Automobilbereich einen Namen gemacht. Durch Zusammenarbeit mit OEMs und Automobilzulieferern sind wir in der Lage, Lösungen für die zukünftigen Anforderungen an moderne Radarsensorik anzubieten.

Die Radare

  • Wir entwickeln automotive High-end Radare als stand-alone Sensorik oder in Sensorfusion für Perception und maschinelles Lernen.
  • Die Radare zeichnen sich durch einen weiten Erfassungsbereich, hohe Sensitivität und Auflösung aus.
  • Die Pointcloud als Radarbild bietet reichhaltige Informationen über Objekte und Umgebung.

Anwender

  • Fahrzeughersteller und Automobilzulieferer
    Weltweit benötigen Fahrzeughersteller die Sensoren der kommenden Generationen schon heute. Sie entwickeln und erproben mit Astyx Technologie die geeigneten Methoden, um in der Zukunft die neuen Herausforderungen zu meistern.
  • Fahrzeug-Flottenbetreiber
    Automatisierte Transport- und Beförderungskonzepte mit rund-um-die-Uhr Verfügbarkeit erfordern zuverlässige und sichere Funktionalität im Straßenverkehr. Die konventionelle Sensorik stößt dabei an ihre Grenzen. Die Astyx Highend Radare sprengen diese Grenzen und erfüllen schon jetzt den Bedarf von morgen.

Technologie

  • Neben den üblichen Planarantennen verwenden wir polarimetrische und dreidimensionale Antennen aus eigener Entwicklung.
  • Unsere innovativen Radaralgorithmen implementieren wir auf state-of-the-art Prozessoren oder flexibel programmierbaren FPGAs.
  • Wir unterstützen Chiphersteller bei der Einführung neuer Halbleitertechnologien und Techniken in Automobilradare.

Anwendungen

  • Im PKW-Bereich realisieren wir Sicherheits- und Komfortfunktionen.
  • Wir ermöglichen hoch- und vollautomatisiertes Fahren für zum Beispiel Shuttles, LKWs und Robotaxis.
  • Wegen ihrer Performance eignen sich unsere Radare sehr gut für die Referenzierung anderer Messsysteme.
  • Die detailgetreue Erfassung der Umgebung erlaubt Radarmapping für Geoinformationssysteme.

Radar Avionik

up in the air

Basierend auf der Astyx Radar-Technologie entwickeln wir Radar-Lösungen zur Umfelderfassung im Aerospace Bereich für Helikopter wie auch für UAVs. Unsere Digital-Beamforming (DBF) Technologie eignet sich dabei besonders gut für die robusten Anforderungen in diesem Segment, um die Fluggeräte auch bei schwierigen Wetterbedingungen, bei der Hinderniserkennung, im Flug wie auch am Boden zu unterstützen.

Radar Industrie

safety first

Teil-autonome und Autonome Systeme halten zunehmend Einzug in den Industriebereich. Auf Basis der Astyx Radar Technologie entwickeln wir für diese Anwendungen zusammen mit unseren Kunden Sensoriklösungen, besonders im Bereich der Umfeldsensorik, für die Industrie von morgen. 

Industrie Sensorik

Offshore Sensorik

Bei Tiefseebohrungen zur Ölförderung werden Riser Tensioner Zylinder als Stabilisierungssystem für Ölbohrschiffe und Plattformen eingesetzt. Die modernen, direkt angekoppelten Kompensationszylinder garantieren eine vordefinierte Spannung des Bohrgestänges und gleichen sämtliche Bewegungen des Bohrschiffs z.B. bei Wellengang aus. Das System besteht aus sechs Hydraulikzylindern, die direkt zwischen dem Bohrgestänge auf der einen Seite und dem Bohrturm auf der anderen Seite angebracht werden. Alternativ wird auch die Kombination wire-line Tensioner und drill string compensator eingesetzt. Alle 3 Zylindertypen benötigen ein Wegmesssystem, um kontrolliert die Bewegung des Bohrschiffs ausgleichen zu können. Der Astyx Mikrowellensensor (ATEX Zone 1 zertifiziert) ist bestens für den rauen Einsatz auf hoher See geeignet.

Als Betriebsmedium wird aktuell nur Stickstoff auf der Antennenseite genutzt. Folgende Durchmesser können aktuell geliefert werden:

Riser Tensioner:

  • 360 mm mit Zone 2 Antenne (Kundenschnittstelle: Stromschnittstelle)
  • 480 mm mit Zone 2 Antenne (Kundenschnittstelle: Stromschnittstelle)
  • 560 mm mit Zone 2 oder Zone 1 Antenne (Kundenschnittstelle: Profibus) 

Pneumatik Sensorik

E-Feld in einem pneumatischen Zylinder

Pneumatische Antriebe gelten als kostengünstige Ausführungsform, um z.B. in der Robotik geregelt Positionen anfahren zu können. Hierfür werden Wegmesssysteme benötigt. Unser patentiertes Wegmesssystem für Pneumatikzylinder besitzt folgende Eigenschaften:

  • kontinuierliche und absolute Entfernungsmessung; Messgenauigkeit +/-50µm
  •  x- längenfähig
  • vollständig im Zylinderdeckel integriert; keine externen Anbauteile;
  • keine hohl gebohrte Kolbenstange
  • korrigiertes Messsignal durch integrierte Druck- und Temperaturkompensation
  • unempfindlich gegen externe elektromagnetische Felder
  • kostengünstige Ausführung durch hochintegrierte Elektronik (HF-ASIC)

Wir verwenden Cookies. Mit der weiteren Nutzung unserer Seite stimmen Sie dem zu. Details und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.